Home Die PinKings Bowling Events Tipprunde Bilder Links Gästebuch

Kegelduell Juni 2006



Die PinKings, leider ohne Mychy, machten sich am Abend des 23. Juni 2006 mit dem Fiets auf den langen Weg nach Kempen zum Sporthotel, um sich dort auf dem unbekanntem Terrain "Kegelbahn" einen Zweikampf mit meinen Kegelbrüdern von den (H)PZ-Allstars zu liefern.
Für mich war es natürlich schon ein blödes Gefühl gegen meinen eigenen Kegelclub anzutreten. Trotzdem war ich sehr motiviert gegen meine Kegeljungs etwas zu reißen, da sie aufgrund der langjährigen Kegelerfahrung und der Vertrautheit der Kegelbahn klare Favoriten auf den Sieg waren.

Nachdem endlich das erste Bier auf dem Tisch stand, ging es dann auch schon mit dem ersten Teamspiel los. Die PinKings erwischten einen guten Start in den Zweikampf. Die ersten beide Spiele "Hohe Hausnummern" und "Niedrige Hausnummern" wurden gewonnen. Als drittes Spiel fand das vom Kegelclub über alles geliebte "Eurospiel" statt. Doch wer dachte, dass die PinKings bei diesem Abräumspiel ohne Chance blieben, sah sich getäuscht. Denn durch eine totale Motivation bis in die Schamhaarspitzen, konnten die PinKings dann auch das dritte Spiel für sich entscheiden. Absoluter Wahnsinn, die PinKings führten mit 3:0.

Auf dem Spielprogramm stand nun das "Goal-Leo" Spiel an der Reihe. Dort ist es das Ziel möglichst viele Tore zu machen (alle Neune abzuräumen). Doch das Tore schießen, überließen die PinKings den Allstars. Und so stand es am Ende nach Toren leider ganz deutlich 0:5. Als nächstes Spiel wurde dann Familienduell gespielt, welches knapp von den Allstars gewonnen wurde. Somit stand es nach fünf Spielen, nur noch 3:2 für die PinKings.

Nun folgte das Premium-Spiel des Kegelabends die "Bierstaffel". Bei diesem Spiel fanden die Allstars ihr neues Schraubidol auf der Seite der PinKings. Brixi verstand es ohne Schlucken das Bier einfach runterlaufen zu lassen und somit wegzuexen (keine Ahnung wie er das macht, sah auf jeden Fall gut aus). Ruck zuck und weg war es. Durch diesen starken Auftritt Brixis, aber auch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte der Sieg mit großem Vorsprung eingesackt werden. Daraufhin wurde erst einmal ein großes "Ladiooo" von den PinKings zum Besten gegeben.
Zwischenzeitlich wurde dann auch die erste Schnapsrunde von den Allstars reingereicht. Es gab wie sonst auch, den einzigwahren leckeren Uerdinger. Spätestens nach dem Genuss dieses edlen Tröpfchens kam bei den PinKings die Vorfreude auf Weihnachten wieder hoch. Denn nicht jeder Schnaps kann von sich behaupten, schon mal Weihnachten in der Schnauze zu verbreiten.

Das zweite Mal stand an diesem Abend nun das "Eurospiel" an der Reihe. Jedoch konnte der Erfolg des ersten Spiels nicht wiederholt werden. Auch beim nächsten Spiel "Vier gewinnt" blieben die PinKings ziemlich blass und verloren. Dadurch stand es nun nach Spielen 4:4 unentschieden. Als nächstes wurde nun ein neues Spiel namens Ballermann 6 gespielt. Aufgrund des Namens erhoffte ich mir eine zusätzliche Motivation durch die gerade erst zurückliegende Mallorca-Tour der PinKings an den Ballermann. Aber die Vorfreude der Allstars auf die anstehende Mallorca-Reise im August war größer und somit gewannen sie dieses Spiel. Zum ersten Mal an diesem Abend führten die Allstars. Daraufhin stimmten die Allstars den neuen Mallorca-Hit "Ihr seid schwul und ihr seid schwul" an.

Nachdem das erste Goal-Leo Spiel so knapp verloren wurde, versprachen die PinKings eine Verbesserung. Und diese Verbesserung wurde auch eingehalten. Dieses Spiel war wohl das spannendste Spiel des Abends. Am Anfang des Spiels deutete jedoch noch nicht viel daraufhin, denn die Allstars führten schnell souverän mit 2:0. Doch die PinKings kämpften sich heran und konnten sogar eine 4:3 Führung herstellen. Die Chancen waren auch da, den Sieg zu holen, jedoch behielten die Allstars in den wichtigen Momenten die Nerven.
Daraufhin wurde dann noch zweimal das "Eurospiel" durchgeführt. Ob es jetzt der Alkoholpegel war, der unter anderem noch durch zwei "U-Boote" weiter verstärkt wurde, der für die schlechte Trefferquote verantwortlich war. Wer weiß es schon. Auf jeden Fall gingen diese beiden Spiele an die Allstars.

Der Kegelzweikampf war nun fast zu Ende, aber ein Spiel gab es noch. Das Premiumspiel des Kegelns, die "Bierstaffel" wurde ein zweites Mal durchgeführt. Dabei führte Schraubmaschine Brixi die PinKings wieder zum Sieg. Diesmal aber nur ganz knapp vor den Allstars.
Somit stand es nach Spielen am Ende 8:5 für die Allstars. Damit noch einmal einen herzlichen Glückwunsch zum Sieg und zu den 20 Litern Bier!

Zu erwähnen gibt es auch noch, dass Probsti der beste Einzelkegler des Abends war. Er schaffte es dreimal alle Neune und einen Naturkranz zu werfen. Was der Probsti an nur einem Abend geschafft hat, habe ich gerade mal so in meiner gesamten Kegellaufbahn geschafft. Respekt, Probsti.
Das Fazit des Abends sah so aus, dass sich die PinKings gut und wacker geschlagen haben. Mit ein bisschen Glück und Können mehr, wäre auf jeden Fall noch mehr drin gewesen. Das Wichtigste ist aber, dass es allen Teilnehmern des Zweikampfes riesig Spaß gemacht hat und am Ende alle die berühmte Lampe anhatten. Es wird wohl nicht der letzte Kegelzweikampf gewesen. Aber als nächster Vergleichskampf steht erst einmal der Bowlingvierkampf im Herbst an. Dann werden die (H)PZ-Allstars im Bowlingcenter Grefrath eine größere Kugel schmeißen.

Für die (H)PZ-Allstars ging der Siegeszug übrigens an diesem Wochenende noch weiter. Die Euphorie vom Kegelzweikampf konnte mit in das Fußballturnier um den Holzbein-Cup genommen werden. Denn der Vorjahrestitel konnte von den (H)PZ-Allstars verteidigt werden.

Bis dahin, ein dreifaches
HPZ - Allstars
HPZ - Allstars
HPZ - Allstars
&
Pin - Kings
Pin - Kings
Pin - Kings


Euer Stekky


sponsored by
Impressum MisterDotCom [nach oben]